Navigation

PwC und Europa-Universität Viadrina veröffentlichen Abschlussstudie zu Konfliktmanagement in deutscher Wirtschaft

Bei der fünften Tagung Konfliktmanagement am 07.10.2016 an der Bucerius Law School in Hamburg haben...

» News Übersicht
» News-Archiv

Kostenlose Hotline

0800 - 2362266

Telefax Gütestelle / Streitbeilegungsstelle

0721 - 18056059

Beweissicherung

Das Beweissicherungsverfahren dient dazu, während oder außerhalb eines Streitverfahrens Tatsachen festzustellen und zu protokollieren.

Unsere Dienstleistung

  • Der neutrale CenaCom-Mediator übernimmt die Anbahnungs- und Sondierungsgespräche mit der Gegenseite.
  • Die komplette Beweisaufnahme (Augenschein, Begutachtungen usw.) wird von einem neutralen CenaCom-Mediator begleitet und protokolliert. So ist durchgehend ein parteiloser Beobachter vor Ort.
  • Mit der schriftlichen Abschlussvereinbarung bzw. Abschlusserklärung wird vor der Gütestelle eine beweiskräftige Urkunde erstellt. Diese Urkunde kann bei Bedarf sogleich als vollstreckbarer Schuldtitel ausgefertigt werden. Der Verfahrensablauf lässt sich auf die Bedürfnisse aller Parteien flexibel zuschneiden und ausgestalten.
  • Ein von Anfang an einbezogener neutraler CenaCom-Mediator hilft, Missverständnisse zu vermeiden, Korrespondenzen zu erleichtern und bedeutet für alle Seiten nicht zuletzt eine erhebliche Zeitersparnis.

Schutz von Ideen

Ideen (z.B. Geschäftsideen, [Design-] Entwürfe, Bilder, [Noten-] Texte, etc.) können bei der Geschäftsstelle der CenaCom als neutrale Stelle protokolliert und gegen Erhalt einer Hinterlegungsurkunde verwahrt werden. In einem späteren Konfliktfall kann damit der Nachweis der zeitlichen Urheberschaft geführt werden (Prioritätsnachweis).

Vorzüge eines Beweissicherungsverfahrens vor der CenaCom

Die strengen Formvorschriften der Zivilprozessordnung (vgl. §§ 485ff. ZPO) gelten im CenaCom-Güteverfahren nicht. Die CenaCom-Gütestelle nimmt also keine entsprechenden prozessualen Prüfungen vor. Im Einzelnen:

  • Auch bei hohen Streitwerten besteht kein Anwaltszwang. Jeder kann selbst einen Antrag stellen oder lässt sich durch eine bevollmächtigte Person seiner Wahl (z.B. Rechtsanwalt, aber auch Steuerberater, Architekt, Bauingenieur, sonstige Privatperson) vertreten.
  • Es ist keine Glaubhaftmachung erforderlich wegen drohenden Verlustes des Beweismittels oder wegen der Erschwernis seiner Benutzung.

  • Es sind keine Glaubhaftmachungen erforderlich wegen rechtlichen Interesses an den Feststellungen

    • des Zustandes einer Person oder einer Sache oder über deren Wert,
    • der Ursache eines Personenschadens, Sachschadens oder Sachmangels,
    • des Aufwandes für die Beseitigung eines Personenschadens, Sachschadens oder Sachmangels.

  • Jederzeit ist eine neue Begutachtung möglich.
  • Es gibt keine Bindung an ein zuständiges Gericht.
  • Besondere Erfordernisse an Form und Inhalt eines Antrages entfallen.
  • Die Beweiserhebung wird durchgeführt, ohne dass es einer (Gerichts)Entscheidung bedarf.
  • Es wird keine Frist zur Klageerhebung bestimmt.

  

PwC und Europa-Universität Viadrina veröffentlichen Abschlussstudie zu Konfliktmanagement in deutscher Wirtschaft

Bei der fünften Tagung Konfliktmanagement am 07.10.2016 an der Bucerius Law School in Hamburg haben...

» News Übersicht
» News-Archiv

Kostenlose Hotline

0800 - 2362266

Telefax Gütestelle / Streitbeilegungsstelle

0721 - 18056059

Datenschutzsiegel

Kontakt

CenaCom GmbH

Centrum für angewandtes

Conflictmanagement

Staatlich anerkannte Gütestelle

Kleinoberfeld 1

76135 Karlsruhe | Deutschland

Telefon: +49 721 18 056 050

Telefax: +49 721 18 056 059

E-Mail:    info[at]cenacom.com

Datenschutzsiegel